Friday 29. July 2016
  • gb.gif
  • cz.gif

150.Todestag von Hochmeister Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich-Este in Altmünster

21.04.2013

Im Gedenken an seinen 56. Hochmeister, Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich-Este, beging der Deutsche Orden gemeinsam mit der Pfarrgemeinde und zahlreichen Traditionsvereinen an dessen ehemaligem Wirkungsort Altmünster den 150. Todestag. Ein Fest der Erinnerung, der Würdigung für Geschehenes, aber auch des Beispiels für Zukünftiges abzuhalten, war dem Orden und den Menschen vor Ort ein wichtiges Anliegen. Die Feier bildet den Auftakt zu mehreren Gedenkveranstaltungen, welche vonseiten des Deutschen Ordens wie auch des Landes Oberösterreich bzw. der Johannes Kepler Universität Linz abgehalten werden.

Investitur der Ballei „Ad Tiberim“

13.04.2013

Mit einem festlichen Investiturgottesdienst feierte die Ballei „Ad Tiberim“ die Aufnahme von Priestern und Laien in das Institut der Familiaren des Deutschen Ordens. Bedingt durch Ihren Hauptsitz in Rom zeichnet sich gerade diese Ballei durch ein gutes Maß an Internationalität aus, wie es sich auch bei dieser Investitur zeigte. Gemeinsam mit einigen Familiaren aus Südtirol und Sizilien, den Vertretern der befreundeten Ritterorden der Malteser und der Ritter vom Hl. Grab zu Jerusalem sowie einigen Gästen, feierte der Hochmeister in der Kirche SS. Nome di Maria am Trajansforum die Hl. Messe.

Herzliche Ostergrüße 2013

1.04.2013

 

   
   
Der Deutsche Orden wünscht allen eine gesegnete Osterzeit und die Freude über den auferstandenen Herrn.   
   
Bild: Die Feier der Hl. Osternacht in der Deutschordenskirche St. Elisabeth, Wien  
   
   
   
   
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostern in St. Elisabeth, Wien

24.03. - 1.04.2013

Der Deutsche Orden begrüßt Papst Franziskus

14.03.2013

Mit Freude hat der Deutsche Orden die Wahl von Jorge Mario Kardinal Bergoglio zum Nachfolger auf dem Stuhl Petri aufgenommen. Gemeinsam mit allen Brüdern, Schwestern und Familiaren des Ordens wünscht der Hochmeister dem neuen Papst Franziskus Gottes Segen in seinem Wirken als oberster Hirte der Christenheit und verspricht ihm das tägliche Gebetsgedenken sowie frohen und ehrfurchtsvollen Gehorsam.

 

L´Ordine Teutonico ha accolto con grande gioia l´elezione del Cardinale Jorge Mario Bergoglio come successore al Soglio di Pietro. Il Gran Maestro, insieme a tutti i Fratelli, le Sorelle e i Familiari dell´Ordine, augura al nuovo Papa Francesco la benedizione di Dio per il suo compito come Supremo Pastore della Cristianità e gli promette di ricordarlo nella preghiera quotidiana e di serbargli gioiosa e riverente obbedienza.



 

Nachruf für Sr Kordula Heidrová OT

01.03.2013

Die kleine Kirche des Troppauer Mutterhauses der Deutschordensschwestern war bis auf den letzten Platz gefüllt. Zahlreiche Menschen hatten es sich nicht nehmen lassen, einer bescheidenen, kleinen, alten Ordensfrau ein letztes Mal Respekt zu erweisen und sich von ihr zu verabschieden. Allen voran der Hochmeister des Deutschen Ordens Bruno Platter, die Generalassistentin Sr. Maria-Regina, begleitet von ihrer Vorgängerin im Amt und der  Provinzoberin der Deutschen Schwesternprovinz, nahezu allen Schwestern und Brüdern der Tschechisch-Slowakischen Provinz sowie dem Balleimeister Robert Rác und mehreren Familiaren. Sängerinnen und Sänger des Konservatoriums des Deutschen Ordens, das der Verstorbenen sehr am Herzen lag, umrahmten den Pontifikalgottesdienst feierlich. Der Hochmeister verwies nicht nur auf die Lebensleistung der Verstorbenen, ihre Treue zum Orden und ihren starken Glauben, sondern betonte in seiner Predigt darüber hinaus, dass jede der zuvor im Evangelium gehörten Seligpreisungen wohl auf die Verstorbene anwendbar sei.

Dankgottesdienst zum Ende des Pontifikats von Papst Benedikt XVI.

28.02.2013

Mit einem Dankgottesdienst im Stephansdom gedachte die Erzdiözese Wien des Pontifikates von Papst Benedikt XVI., welches um 20.00 Uhr desselben Abends zu Ende gegangen war. In Gemeinschaft mit dem Apostolischen Nuntius in Österreich, Erzbischof Zurbriggen gedachten zahlreiche Gläubige dieses denkwürdigen Ereignisses. Zum letzten Mal wurde im Hochgebet des Papstes Benedikt XVI. gedacht, bevor nach einigen Minuten der Stille die Pummerin das Ende des Pontifikates verkündete. Worte des Dankes fand der Nuntius in seiner Predigt, indem er die Leitlinien der Botschaften des Hl. Vaters und dessen spirituelle Akzente und Aufbrüche während seines Wirkens als oberster Hirte der Universalkirche anführte. Hörbar bündelte sich dieser ausgesprochene Dank im anhaltenden Applaus der Gottesdienstbesucher, welche der Nuntius abschließend auch zum Gebet um eine gute Wahl und Nachfolge bat.


http://deutscher-orden.at/